Florian Berger

Fougue alias Florian Berger du wurdest durch deine Jazz-Improvisationen am Klavier und deiner unverkennbaren Soul-Stimme  bekannt. Wann war dein erster grosser Auftritt als Star?
Ich als Star? Ich bezweifle, dass ich mich je mit dieser Bezeichnung abfinden werde. Jeder Mensch versucht ja seinen Traum auf seine Art zu realisieren. Nicht alle brauchen dafür aber eine Bühne. Mein Traum ist es Musik zu machen und dafür brauche ich nun mal eine Bühne. Ich würde es aber nicht wagen von mir als Star zu sprechen, da ich einfach versuche meinen Traum zu realisieren und zu leben. Deswegen war die Plattentaufe von meinem Debütalbum «Landscapes Of My Heart» am 10.10.2014 im ONO in Bern ein sehr spezieller Abend für mich. So viele Leute nur für meine Musik? Boah. Das machte mich glücklich und erfüllte mich mit Genugtuung und einen gewissen Stolz.

Was lebst Du in Deiner Musik aus? Welche Gefühle hast Du beim Texten der Songs?
Einen Song zu schreiben ist für mich fast einen mechanischen Prozess, ein Handwerk. Dieses Handwerk ist nicht mehr so emotional. Damit dieser Prozess aber ausgelöst wird, braucht es aber ein starkes Erlebnis, starke Emotionen. Somit lebe ich in meiner Musik alle starken Erlebnissen, die mein Leben durchziehen.

Wann war der Zeitpunkt als für Euch feststand: WOW, ich bin berühmt!?    
Dieser Zeitpunkt habe ich so noch nicht erlebt. Oder schon? Ist man schon berühmt, wenn unbekannte Leute seine Facebookseite liken? Ist für mich einen Definitionsfrage. Jeder neue Schritt vorwärts ist für mich ein Erfolgserlebnis.

Welche Position hattest Du in der Band Blues Brothers Revival?
Ich war einer der zwei Lead-Sänger. Diese Erfahrung war toll: elf Musiker auf einer Bühne!

Googelst Du Dich selbst?
Haha. Hmm. Kommt vor. Selten. Mach ich das? Ja kam schon vor. Ehrlich? Jaaaa. Haha.

Wie sehen Deine Ziele für die nächsten 2 Jahre aus?
Sich Ziele in diesem Business zu setzen ist sehr schwierig. Ich will ein weiteres Album veröffentlichen. So viele Songs warten auf meiner Festplatte, um raus in die Welt getragen zu werden. Gleichzeitig stehen in meinem Leben aber noch so viele Türen offen, dass ich noch gar nicht weiss wo es mich in zwei Jahren hintreiben wird. Will ich das wissen? Zuerst mal das Waldbühne Finale im Bierhübeli.

Musik wird aber immer einen stetigen Begleiter in meinem Leben sein. Ich möchte eines Tages im KKL mit einem Orchester, mit ganz vielen Bläser und einen riesigen Chor auftreten! Wow! Das wäre was. Ich liebe es wenn meine Musik gross, episch und spektakulär tönt.

Wenn du aussuchen könntest: Ferien auf einer einsamen Insel oder in einer Grossstadt-Metropole, für was würdest du dich entscheiden und warum?
Einen Freund von mir sagte mir mal: «Du bist ein Typ, der an den Aorta der Kunstszene gehen muss.» Und ich stimme ihm zu. Die einsame Insel behalte ich mir für einen späteren Zeitpunkt meines Lebens. Zur Zeit brauche ich eine pulsierende Grossstadt, bzw. ein pulsierendes und unterstützendes Umfeld, wo Kunst und Kreativität hochgelebt und geliebt werden.

Was darf in Deinem täglichen Handgepäck nicht fehlen?
Schlüssel, Portemonnaie und Handy. Ohne diese drei Sachen verlasse ich das Haus nicht. Banal, nicht wahr?

Was möchtest Du Deinen Fans mitteilen?
Ich möchte ihnen meine besten Grüsse ausrichten. Die Landschaften des Herzen sind gross und unbekannt. Diese zu entdecken ist so spannend und schön. Auch wenn «la vie nicht immer ein Biscuit ist».

 

 

Steckbrief

Florian Berger
www.fouguemusic.com
 
Name: Florian Berger
Wohnort: Bern
Geburtsdatum: 28.03.1991

Sternzeichen: Widder

Hobbys: Musik, kochen, malen, wandern, reisen und Kayak fahren.

Lebensmotto: Geniesse jeden Schritt deines Weges.