Trauffer

Wie hast du deine Leidenschaft zur Musik entdeckt?
Mit 6 Jahren kam das erste Schwyzerörgeli in meine Hände. Ja, und das habe ich dann spielen gelernt. Später lernte ich auch Schlagzeug und nahm Gesangsunterricht.

Hast du einen persönlichen Lieblingssong und gibt es Lieder, die du nicht mehr veröffentlichen würdest?
Nein. Alle Songs, die ich geschrieben habe, stimmten mit meiner jeweiligen Situation überein. Klar, über gewisse Songs muss ich heute schmunzeln. Mit 17 textet man anders als mit 30. Textzeilen wie «weisch was i wett, i wett mit dier ids Himmelbett», waren damals ok, heute würde ich dies wohl diplomatischer ausdrücken. Doch der Song macht an Konzerten immer noch Spass.

Wirst du oft auf der Strasse erkannt und angesprochen?
Das kommt vor. Natürlich in Bern mehr als in Zürich. Das macht mir Freude, denn es ist ein Zeichen, dass meine Songs gehört werden.

Gibt es bestimmte Orte oder Zeiten, wo dir das Schreiben deiner Texte leichter fällt
Ich brauche frische Luft und die Natur als Umgebung. Mein neues Album «Fischer & Jäger» entstand auf der Steli-Hütte ob Hofstetten auf über 1800 Meter ü. M. Das Musikvideo zur ersten Single «Nit miin Typ» haben wir auch dort gedreht.

Wie reagierst du auf Kritik?
Ich heule stundenlang im Keller. Aber Kritik gehört dazu. Meine Musik polarisiert. Es ist Stimmungsmusik, die vor allem an Konzerten voll ab geht. Wir wollen die Leute unterhalten, sind Entertainer. Man kann nicht jedem gefallen.

Was ist der Unterschied zwischen deinen früheren Alben und nun «Fischer & Jäger»
Bei «Pallanza» und «Dr Heimat Z’Lieb» war ich in anderen Lebensphasen. Das neue Album knüpft an die alten Airbäg-Zeiten an. Spass und Freude stehen im Vordergrund. Ich habe eine geniale Band, alles Aargauer. Wir haben Songs zusammen geschrieben, gelebt, aufgenommen und sind nahe zusammen gerückt. Wir sind Freunde, ein homogenes Team und live geht die Post ab… wir können es kaum erwarten. Die CD-Taufe war am 2. Februar auf der Lenk und jetzt geht es ab durch die ganze Schweiz. Informationen gibt es unter www.trauffermusic.ch. Und wer als Beute ans Konzert kommt, sprich als Fisch, Reh, Hirsch, Bär oder Wildsau verkleidet, bekommt an der Abendkasse ein Freiticket.

Was erwartest du von deiner Zukunft in der Musikbranche?
Es wurde noch nie so viel Musik gehört wie heute. Das Publikum weiss was es mag und gibt die Antwort.

Was steht noch auf deiner To-do-Liste in deinem Leben?
New York und ein Berner Sennenhund.

Was war bisher das Grösste das du in deinem Leben erfahren durftest?
Meine beiden Kinder.

Was möchtest du deinen Fans noch mitteilen?
Ich liebe euch. Dank euch werden meine Träume wahr. Ihr seid es, die an meine Konzerte kommt und die CD kauft. Somit gehört euch alleine mein grosser DANK!

 

Steckbrief

Homepage: www.trauffermusic.ch

Wohnort: Hofstetten / Ballenberg / Brienz
Geburtsdatum: 4. Juni 1979
Sternzeichen: Zwilling

Hobbys: Wein und Gesang
Lebensmotto: Hast du einen Traum? Dann gib ihn niemals auf!

Über Regioanzeiger

Regioanzeiger ist ein E-Paper und News Portal für regionale Verleger in der Schweiz.

Es ist an keinen Verlag gebunden und kann bei Interesse von Regionalen Verlegern mitbenutzt werden. Wir übernehmen sowohl die Einpflegung der Inhalte sowie die Umsetzung als E-Paper. Bei interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.